Samsung Gear VR

Das VR-Headset von Samsung entstand in Zusammenarbeit mit den Experten von Oculus, ein von Facebook aufgekauftes Unternehmen. Auch wenn der Ansatz der Gear-VR gegenüber der Oculus Rift ein anderer ist, so ist die Handschrift der VR-Pioniere unverkennbar.

Funktion und Ausstattung

Anders als bei der Oculus wird bei der Gear VR kein leistungsfähiger PC vorausgesetzt. Ein Samsung-Smartphone der neueren Galaxy-Serie S6, S6 edge, S6 edge+ sowie S7, S7 edge oder das Note 5, wird direkt vor die beiden Linsen gespannt und mit einem Micro-USB-Anschluss direkt mit der Gear VR verbunden. Mit dem gleichen Anschluss wird auch der Akku des Smartphones direkt aufgeladen. An der Oberseite befindet sich ein Drehrad mit dem man die Sehstärke einstellen kann. Sogar ein Headset oder Kopfhörer lässt sich anschließen, wofür es extra eine Aussparung an der Brille gibt.

Apps

Ist das Smartphone mittels der beiden Plastikklammern fixiert, startet die Gear VR automatisch mit dem Download der benötigten App, welche die Ausgangsbasis zur Bibliothek und dem Store darstellt. Die Struktur ist sehr einfach gehalten und auch VR-Neulinge werden damit sehr gut zurechtkommen. Durch die Kooperation mit Oculus verwendet man auch deren Store, wo es sogar exklusive Titel für die Gear VR gibt. Angeboten werden kostenlose als auch kostenpflichtige Anwendungen. Erkundungen durch unterschiedlichste Szenarien und Orte, Spiele oder Präsentationen – die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig.

Bildqualität

Die Smartphones ermöglichen eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten. Je höher die Pixeldichte (ppi) des verwendeten Modells ist, desto weniger Auffällig ist die Pixel-Rasterung des Bildschirms. Die Sensoren tasten die Kopfbewegungen in der Brille mit 1.000 Hertz ab, dadurch schafft die Gear VR eine Latenz von 20 ms. So werden Bewegungen deutlich flüssiger dargestellt, wobei das System nicht die genaue Position im Raum erkennen kann, wie z.B. die Oculus oder HTC Vive.


VORTEILE:
  • gute Touchpad-Steuerung
  • relativ günstig
  • gute Verarbeitung
  • große App-Auswahl

NACHTEILE:
  • funktioniert nur mit Samsung Smartphones


 

360 Grad Kamera Guru
Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0