Zum Vergleichen hinzufügen Preis Tipp

EleCam 360

Elephone brachte bereits mit der Ele-Cam und der Ele-Explorer erschwingliche Sport-Actioncams auf den Markt. Mit der EleCam 360 sind jetzt auch volle 360 Grad Aufnahmen möglich – ebenfalls zu einem sehr attraktiven Preis!

Funktion und Ausstattung

EleCam 360 Draufsicht

Gehäuse mit 0.96 “ Display

Die Verarbeitung des 104 Gramm leichten EleCam-Gehäuses macht einen guten Eindruck und der Formfaktor erinnert doch stark an eine Actioncam. Vorne und hinten befinden sich die zwei gegenüberliegenden Objektive. Auf der Oberseite befindet sich ein LCD-Display zur Anzeige der nötigsten Informationen wie aktuellen Akkustand, ob Foto oder Video-Modus, Aufnahmekapazität von Video und Fotos, Datum und auch die Uhrzeit. Daneben gibt es noch Knöpfe für Auslöser, Wi-Fi, einen großen Ein-/Ausschalter und drei LED’s. Der 1500 mAh Lithium-Ionen-Akku hält ca. eine Stunde und ist nicht austauschbar. Auf der Seite befindet sich unter einer Abdeckung ein Micro-USB-Anschluss sowie ein Karten-Slot für eine Micro-SD-Karte mit einer maximalen Kapazität von 32 GB. Die Karte ist normal nicht Teil des Lieferumfangs! Auf der Unterseite befindet sich noch das obligatorische Stativgewinde von 1/4 Zoll. An der Front ist zusätzlich ein Mikrofon untergebracht. Rückseitig befindet sich noch ein Lautsprecher und ein Loch für den Rest.

Bildqualität

Die beiden 220° Weitwinkel-Linsen sorgen für vollsphärischen 360°-Aufnahmen. Die maximale Video-Auflösung beträgt 1.920 × 1.080 Pixel bei 30 fps. Fotos erreichen  3.008 × 1.504 Pixel. Die Kamera ist auch nur mit einer Linse zu betreiben und kann somit als Weitwinkel-Actioncam benutzt werden. Die Qualität der Aufnahmen sind recht ordentlich, reichen aber nicht an eine Gear 360 oder Theta S heran – Bei dem attraktiven Preis ist das auch nicht anders zu erwarten. Beim Stitching gibt es gut sichtbare Fehler, sowohl in Videos als auch bei Fotos. Dies fällt besonders bei extremen Änderungen der Helligkeit von der einen zur anderen Linse auf.

Bedienung/Software

Die Bedienung an der EleCam 360 ist relativ einfach und übersichtlich. Hält man den Power-Button länger gedrückt wird die Kamera ein- oder ausgeschaltet. Die Verbindung zum Smartphone erfolgt über ein eigenes WLAN indem man einfach den Wi-Fi-Knopf drückt.
Die App ist für Android und iOS kostenfrei erhältlich und das Verwalten und Fernsteuern der Kamera ist intuitiv und durchdacht. Hier können alle wichtigen Einstellungen getätigt, sowie Videos oder Fotos betrachtet werden. So weit so gut!
Jetzt kommen wir zur eigentlichen Schwachstelle, die den Gesamteindruck doch sehr trübt. Das Teilen erweist sich als sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Jeder der die Bilder und Videos sehen will benötigt die gleiche App auf dem Smartphone installiert. Der Upload auf YouTube oder Facebook funktioniert gar nicht, außer man speichert die Aufnahmen zuerst auf den Computer und konvertiert die Daten mit dem EleCam 360 Video Converter-Programm.

Lieferumfang

  • EleCam 360 Kamera
  • Halterungen für Fahrrad und Helm
  • USB-Kabel
  • Joint buckle (Kugelgelenkschnalle)
  • Aufkleber
  • Anleitung

Fazit
Die EleCam 360 ist gerade wegen des unschlagbaren Preises eine sehr interessante Kamera. Wer viel Wert auf scharfe Aufnahmen legt wird hier zwar nicht sehr glücklich, doch als Einsteigermodell ist diese 360 Grad Actioncam sicherlich eine gute Wahl. Die App braucht allerdings dringend eine Nachbesserung und schmälert den doch guten Gesamteindruck!

VORTEILE:
  • günstiger Preis
  • kompakte Bauart

NACHTEILE:
  • App mit Schwächen


 

Preis Tipp
360 Grad Kamera Guru
Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0