360 Grad Videos auf Facebook und YouTube hochladen

Aufgenommene Videos oder Fotos mit einer 360 Grad Kamera lassen sich leicht in den Sozialen Netzwerken teilen. Vor allem Facebook und YouTube zählen hier zu den am meisten frequentierten „Social Media“-Plattformen. Wir zeigen Dir wie Du dort Deine 360 Grad Aufnahmen publiziert.

 

Facebook

360 Grad Videos werden auf die gleiche Weise auf Facebook hochgeladen wie normale Videos – Es müssen lediglich die entsprechenden 360°-Metadaten hinzugefügt werden. Und so geht’s:

  1. Klicke oben in der Chronik deiner Seite auf „Foto/Video
  2. Klicke auf „Fotos/Video hochladen“ und wähle ein Video auf deinem Computer aus
  3. Gib optional eine Statusmeldung ein. Gib dann einen VideotitelVideo-Tags ein
  4. Wähle ein Miniaturbild aus, indem du auf die Pfeile in der Vorschau deines Videos klickst, oder klicke auf „Benutzerdefiniertes Miniaturbild hinzufügen
  5. Klicke auf den „Erweitert“-Reiter
  6. Markiere dann das Feld neben „Dieses Video wurde im 360°-Format aufgenommen“, um sicherzustellen, dass der Reiter „Steuerelemente für das 360°-Format“ erscheint. Dieser Vorgang fügt die 360°Metadaten ein!
  7. Klicke auf den „Steuerelemente für das 360°-Format“-Reiter, um das ursprüngliche Format der Kamera und des Sichtfelds deines Videos zu bearbeiten
  8. Klicke auf „Veröffentlichen

Diese Vorgehensweise gilt nur für 360 Grad Kameras die nicht automatisch die Metadaten für das 360 Grad Video auf Facebook hinzufügen (Punkt 6)!

Zur Zeit fügen folgenden Kameras automatisch die 360°-Metadaten hinzu:

  • RICOH THETA S und THETA m15 (es wird allerdings auf Theta360.com verlinkt!)
  • ALLie von IC Real Tech
  • Giroptic 360cam
  • 360fly 4K

Beachte, dass 360°-Videos maximal 10 Minuten lang und 1,75 GB groß sein dürfen.

Bei 360 Grad Fotos ist es etwas einfacher: Sobald das hochgeladene Panorama breiter als 100 Grad ist, sollte Facebook es automatisch in ein 360°-Foto umwandeln. Dabei ist zu beachten, dass Du immer nur ein 360°-Foto auf einmal hochladen kannst.

 

YouTube

Um sich bei YouTube 360 Grad Videos anschauen zu können musst Du eine aktuelle Version der Webbrowser Google Chrome, Opera, Mozilla Firefox oder Internet Explorer installiert haben. Es werden 360-Grad-Videos mit 24, 25, 30, 48, 50 oder 60 Bildern pro Sekunde unterstützt. Auf dem Mobilgerät brauchst Du noch die aktuelle YouTube App für iOS oder Android.
Zur Zeit sind folgende 360 Grad Videokameras mit YouTube kompatibel:

Ähnlich wie bei Facebook müssen für den Upload von 360 Grad Videos noch bestimmte Metadaten in die Video-Datei geschrieben werden. Das machst Du mit der kostenlosen 360 Video Metadata-App für iOS oder Android. Bei den kompatiblen Kameras sollte das ohne vorherige Bearbeitung automatisch erfolgen. Bei Problemen mit der Darstellung des Videos gehst Du dann wie folgt vor:

  1. Starte die App
  2. Wähle die gewünschte Videodatei aus
  3. Klicke auf das Kästchen Spherical und wähle dann Save as (Speichern unter)
  4. Vergib einen neuen Dateinamen und speichere diesen ab. Sie wird am gleichen Ort wie die Originaldatei abgespeichert
  5. Jetzt kannst Du das Video hochladen

Der Upload kann ziemlich lange dauern (bis zu einer Stunde). Hole Dir also am besten einen Kaffee (oder was auch immer) und warte bis die Verarbeitung abgeschlossen ist. 😉

Achte darauf, weder mit dem YouTube-Video-Editor noch mit Optimierungstools auf deinem Desktop-Computer oder mit mobilen Apps Änderungen an dem Video selbst vorzunehmen, da 360-Grad-Videos von diesen Tools nicht unterstützt werden.
360 Grad Kamera Guru
Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0